Power-and-Free-Förderer

Der Power-and-Free-Förderer zeichnet sich durch hohe Einsatzflexibilität und modulare Anpassung an die Einsatzanforderungen in komplexen Produktionsabläufen aus.
 
Diese auch als Zweischienen-Kreisförderer bezeichneten Anlagen können auf zwei Arten ausgeführt sein: flurfrei oder flurgebunden.
 
Bei den Power-and-Free-Hängeförderern werden die Werkstücke auf einen oder mehrere Laufwagen aufgelegt, die in der unteren Schiene laufen. Diese werden von einer Kardangelenkkette bewegt, die in der oberen Schiene angeordnet ist. Die Verbindung zwischen der Kette und den Laufwagen ist nur vorübergehend, d. h., der Gehängeabstand und die Geschwindigkeit in den einzelnen Anlagenabschnitten lässt sich je nach den spezifischen Einsatzanforderungen variieren.
Fallbeispiele Zweischienen-Kreisförderer
P&F XD37/45-01
P&F XD37/45-01

Power-and-Free-Förderer XD37/45-01

P&F XD37/45-02
P&F XD37/45-02

Power-and-Free-Förderer XD37/45-02

P&F XD37/45-03
P&F XD37/45-03

Power-and-Free-Förderer XD37/45-03

P&F XD37/45-04
P&F XD37/45-04

Power-and-Free-Förderer XD37/45-04

P&F XD37/45-05
P&F XD37/45-05

Power-and-Free-Förderer XD37/45-05

P&F XD37/45-06
P&F XD37/45-06

Power-and-Free-Förderer XD37/45-06 und Handhängebahn

P&F XD45/59-01
P&F XD45/59-01

Power-and-Free-Förderer XD45/59-01

P&F XD45/80-01
P&F XD45/80-01

Power-and-Free-Förderer XD45/80-01